Der Elberadweg

Durch die nördliche Altmark

Strecke:
Die vorgeschlagenen Wege mit Hauptroute und Alternative befinden sich in einem ordentlichen Ausbauzustand. Ab und zu wird es etwas beschwerlicher, aber nur deshalb, weil wir Ihnen die schönsten Abschnitte nicht vorenthalten möchten.

110 km entlang der Elbe

Von Schnackenburg (Niedersachsen) verläuft der Elberadweg im UNESCO Biosphärenreservat Mittelelbe über "das Storchendorf Wahrenberg" bis nach Wittenberge, um hier auf brandenburgischer Seite die weiträumige Flusslandschaft Elbe zu erkunden.Erst kurz nach Havelberg, der Insel- und Domstadt im Grünen, wechselt der Elberadweg bei Werben mit der Gierseilfähre wieder auf die ostelbische Seite der Altmark. Vor dem Betrachter breitet sich die flache und stille Niederungslandschaft der Altmärkischen Wische aus.

Wunderbare Ausblicke auf das mächtige Urstromtal der Elbe bieten die steilen Uferböschungen ab Arneburg in Richtung Tangermünde, die Stadt lädt mit ihrem historischen Stadtkern und vielen netten Restaurants und gemütlichen Kneipen zum längeren Verweilen auf ganz besondere Weise ein. Durch kleine Elbdörfer, vorbei an Buch mit dem Naturschutzbund und vielen Freizeitangeboten geht es weiter über Bittkau in Richtung Magdeburg.