Wandern

Das Wandern ist des Müllers Lust


Die Altmärkischen Wandernester - Luftkurort Arendsee, Gardelegen am Rande der Colbitz-Letzlinger Heide, Schollene im Schollener Land, Kalbe in der Mildeniederung, Jemmeritz, Kläden, Klietz, Erholungsort Klötze in der Altmärkischen Schweiz, Kunrau im Naturpark Drömling, Seehausen, Storkau oder Buch in der Elbtalaue - das sind Orte, die sich ganz dem Wandern verschrieben haben und reizvolle Wanderwege ausweisen.

Alle zusammen bieten dem Wanderfreund fast 700 Kilometer Wanderwege. Die Wandernester arbeiten streng nach den Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbandes. So ist die überwiegende Zahl der Wege gut ausgeschildert oder markiert, es gibt wanderfreundliche Hotels, Pensionen und Privatvermieter, und auch Hunger und Durst können unterwegs gestillt werden.

Alle Nester verfügen überdies über Wanderstützpunkte, wo der Wanderfreund alle Informationen zum Wanderwegenetz, einschließlich Kartenmaterial, erhält. Und bei Bedarf kann man sich auch Wanderführer mieten.

Altmärkische Wandernester

Die Favoritenwege der Altmärkischen Wandernester mit GPS-Tracks zum Downloaden:

Wandernest Arendsee mit dem Seerundweg
Wandernest Jemmeritz mit der Jemmeritzer Heidetour
Wandernest Kunrau mit dem Rohrkolbenweg
Wandernest Klietz mit dem Naturlehrpfad Klietzer See
Wandernest Kalbe mit dem Weg "Durch Himmel und Hölle"
Wandernest Storkau mit dem Fuchsweg
Wandernest Klötze mit der Wildschweintour
Wandernest Hansestadt Gardelegen mit dem Heideweg
Wandernest Buch mit dem Elbeweg
Wandernest Hansestadt Seehausen mit dem Seehäuser Försterweg
Wandernest Kläden mit dem Schäferweg
Wandernest Schollene mit dem Pfad der Erholung
Wandernest Beetzendorf mit der Jeetzewanderung