Herrenhaus Krevese

Herrenhaus und Klosterkirche in Krevese

Das Schloss Krevese ist eng mit den Namen Bismarck verbunden. Die Brüder Heinrich und Friedrich erhielten das ehemalige Kloster Krevese 1562 mit der Maßgabe, die noch lebenden Nonnen mit Naturalien und Wohnraum zu versorgen. Erst um die Jahrhundertwende - nachdem die letzte Nonne verstorben war - erhielten die Bismarcks freie Hand über das Kloster und bauten 1620 ein Herrenhaus, was jedoch den Flammen des Dreißigjährigen Krieges zum Opfer fiel. 1725 errichtete dann Christoph Georg I. von Bismarck ganz im Geschmack des Barock das - wie die Untertanen es ehrerbietig nannten - Schloss.

Bis heute hat sich die Bezeichnung Schloss umgangssprachlich für den Bau erhalten, der eher ein großes Herrenhaus ist und nach dem Prinzip der größten Sparsamkeit bei solidester Handwerkerarbeit ausgeführt wurde. Es ist ein zweistöckiger Putzbau von elf Achsen, dem zur Gartenseite hin später zwei kleinere Seitenflügel angefügt wurden. Auf überflüssigen Zierrat wurde verzichtet. Über dem Portal ließ der Bauherr das Bismarck'sche Wappen und das der Familie von Katte anbringen.

1818, nachdem die Kreveser Linie der Bismarcks ausgestorben war, wurde das Schloss an die Bauern des Gutes verkauft. Es folgten weitere Besitzerwechsel, bis das Gut 1860 von der Familie Brückner erworben wurde, die es bis zur Enteignung nach dem 2. Weltkrieg bewirtschaftete. 2003 kauften zwei junge Gestalter das historische Ensemble aus Schloss, Klosterspeicher und Park, das sie seit dem behutsam für private Wohnzwecke wie auch zur Ausstellung eigener Designobjekte wiederbeleben. Ganz im Gegensatz zur benachbarten romanischen Klosterkirche mit ihrer wertvollen Gansen-Orgel und der bäuerlich-barocken Ausstattung.

Leistungen:Kirchen-und Parkführungen u. Erläuterungen zur Schlossgeschichte sind nach Anmeldung möglich.

Kontakt

Atelier offen: Gestaltungen im Herrenhaus Krevese
Gutshof 7
39606 Krevese
Tel: +49 (0) 3937 250692
Fax: +49 (0) 3937 250693

engelkamp(at)atelier-offen.de

www.atelier-offen.de

Anreise mit Bus und Bahn

Planen Sie Ihre Reise nach Altmark mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise mit dem Auto

Planen Sie Ihre Reise nach Altmark mit dem Auto.