Städte & Dörfer

Eintauchen ins Mittelalter

Die meisten Städte der Altmark lassen einen geradezu eintauchen ins Mittelalter. Ob es das ehrwürdige Stendal als die größte Stadt der Altmark mit seinen stattlichen Kirchenbauten ist, die alte Kaiserresidenz und Fachwerkstadt Tangermünde, in der Kaiser Karl IV. lebte und regierte oder die alte Hansestadt Salzwedel mit dem Echten Salzwedeler Baumkuchen. 

Acht Städte – StendalTangermünde, Salzwedel, Werben, Seehausen, Osterburg, Hansestadt Havelberg und Gardelegen – waren einst Mitglied der Hanse. Sie haben sich 1998 zum "Altmärkischen Hansebund" zusammen geschlossen und genießen auch heute wieder hohes Ansehen im internationalen Hansebund der Neuzeit.

Städte wie Arendsee, Bismark, KalbeTangerhütte und Klötze verkörpern vor allem architektonisch die enge Verbindung zwischen Stadt und Land. Ein romantisches Städtchen am Steilhang zur Elbe ist Arneburg mit seinen Fischer- und Schifferhäuschen. 

Aber auch die kleineren Orte, wie Kläden, Sandau, Kunrau, Beetzendorf, Schönhausen oder Wahrenberg bergen Interessantes und Sehenswertes, wie Museen, Heimatstuben, Bauerngärten, Storchennester und imposante Kirchen. Die unmittelbare Nähe zur Natur macht sie zu etwas Besonderem.